Ausbildungsveranstaltungen

Alle Veranstaltungen findet ihr unter dem Menupunkt Termine

zum Artikel

Sonderurlaub

Verfahren zur Beantragung von Sonderurlaub √ľber den rdp NRW

Auf dieser Seite erhaltet Ihr wichtige Informationen zur Beantragung von Sonderurlaub √ľber den rdp NRW. Weitere Informationen erhaltet Ihr auf der Homepage des rdp NRW oder auf dem Antragsformular und Merkblatt zur Beantragung von Sonderurlaub.

Das Land NRW stellt Mittel zur Erstattung von Verdienstausfall f√ľr ehrenamtliche Mitarbeitende in Kinder- und Jugenderholungsma√ünahmen und f√ľr Teilnehmende an Aus- und Fortbildungsma√ünahmen, die im Zusammenhang mit den Kinder- und Jugenderholungsma√ünahmenstehen (vgl. Sonderurlaubsgesetz), zur Verf√ľgung. Die Antragstellenden m√ľssen unbezahlten Sonderurlaub bei ihrem Arbeitgeber beantragen und genehmigt bekommen haben.

Rahmen / Voraussetzungen

Der Antrag auf Sonderurlaub kann nur von Arbeitnehmern gestellt werden, die in der freien Wirtschaft tätig sind und in einem Arbeitsverhältnis mit Arbeitsvertrag stehen.

Ausgeschlossen von der Förderung sind:

  • Besch√§ftigte im √Ėffentlichen Dienst (z.B. Bund, Land, Kreis, Stadt, Gemeinde)
  • Neue Regelung √Ėffentlicher Dienst LANDESEBENE! Siehe unten LINK
  • Besch√§ftigte, die in einer Institution arbeiten, die der staatlichen Aufsicht unterstehen (z.B. Rundfunk, GEZ, Sparkassen, K√∂rperschaften und Stiftungen des √∂ffentl. Rechts, Bundeswehr, Zivildienst, Ersatzkassen wie AOK, Barmer GEK etc.)
  • Besch√§ftigte, die kraft Gesetzes, Satzung oder Gesellschaftsvertrag allein oder als Mitglied des Vertretungsorgans zur Vertretung einer juristischen Person oder einer Personengesamtheit berufen sind (z.B. Gesch√§ftsf√ľhrer oder Vorstandsmitglieder)
  • Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJler) und des Bundesfreiwilligendienstes
  • Alle Selbst√§ndigen
  • Besch√§ftigte, deren Arbeitgeber gleichzeitig Tr√§ger der Ma√ünahme ist, f√ľr die Sonderurlaub beantragt wird.
  • Der Arbeitgeber ‚ÄěKirche‚Äú gilt im Sinne des Sonderurlaubsgesetzes nicht als ‚Äě√Ėffentlicher Dienst‚Äú.

Der Tr√§ger der Ma√ünahme und der Arbeitgeber m√ľssen ihren Sitz in NRW haben. Im vertraglich geregelten Verh√§ltnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer muss NRW-Recht vereinbart sein.

Neue Regelung

Es ist m√∂glich, dass sowohl Leiterinnen und Leiter als auch Helferinnen und Helfer Sonderurlaub bzw. die Erstattung von Sonderurlaub beantragen k√∂nnen. Bisher war dies nur in seltenen F√§llen m√∂glich, da die meisten eurer Helferinnen und Helfer, so zum Beispiel die M√ľtter und V√§ter, die euch bei eurem Lager unterst√ľtzen keine Mitglieder in eurem Verband sind.

  • Bei der leitenden T√§tigkeit werden wir uns von eurem Verband best√§tigen lassen, dass ihr sowohl eine Grundausbildung (Verbandsspezifische Leiterinnen- und Leiterausbildung), als auch einen Erste-Hilfe-Kurs besucht habt. (siehe Sonderurlaubgesetz ¬ß1, Abs. 5, Nr. 1-2)
  • Bei der helfenden T√§tigkeit soll der Verantwortliche des Tr√§gers/der Ma√ünahme best√§tigen, dass ihr aufgrund eurer F√§higkeiten f√ľr die helfende T√§tigkeit geeignet seid.

Antragstellung

  • Antrag (PDF Formular) LINK unter www.rdp-nrw.de/sonderurlaub downloaden. Dort findet ihr auch weitere Hinweise, u.a. das SU Gesetz und ein Schreiben vom Finanzministerium zum Thema Angestellte im √Ėffentlichen Dienst (Landesebene).
  • Den Antrag direkt am Computer mit dem Acrobat Reader (aktuelle Version findet ihr unter www.adobe.de) ausf√ľllen.
  • Bitte ankreuzen welche T√§tigkeit ihr bei der Ma√ünahme √ľbernehmen werdet.
  • Anschlie√üend den Antrag ausdrucken (ihr k√∂nnt den Antrag auch bei euch abspeichern) und unterschreiben.
  • Der Tr√§ger (Stamm/Bezirk/Di√∂zese/Landesverband) der Ma√ünahme best√§tigt, dass ihr an der eingetragenen Ma√ünahme teilnehmt. Es ist nicht m√∂glich, dass ihr euch selber als Stammesvorstand die Teilnahme an der Ma√ünahme best√§tigt. In diesem Fall ben√∂tigt ihr eine Unterschrift eines weiteren Stammesvorstands.
  • Der Arbeitgeber best√§tigt euch, dass euch unbezahlter Sonderurlaub gew√§hrt wird.
  • Den Antrag mit allen Unterschriften und ggf. Stempel per Post an den rdp NRW e.V. schicken. Der Antrag muss sp√§testens 2 Wochen vor Beginn der Ma√ünahme, f√ľr die Sonderurlaub beantragt wird, beim rdp NRW e.V. vorliegen.

Antragsbearbeitung

  • Euer Mitgliedsverband best√§tigt dem rdp NRW e.V., dass ihr als Leiter gemeldet seid.
  • Der Antrag wir durch den rdp NRW e.V. gepr√ľft.

Nach Einreichung des Antragsformulars beim rdp NRW e.V. erh√§lt der/die Antragsteller/in von uns ein Formular zur Best√§tigung, dass er/sie als Leiter/in oder Helfer/in der Ma√ünahme t√§tig war bzw. tats√§chlich teilgenommen hat. Au√üerdem muss der Arbeitgeber auf diesem Formblatt nach der Ma√ünahme den tats√§chlichen Verdienstausfall eintragen und best√§tigen. Es ist darauf zu achten, dass auf dem Formular nach der Ma√ünahme der/die selbe Verantwortliche unterschreibt. Falls die nicht m√∂glich ist, m√ľssen dem rdp NRW e.V. der Name und die Funktion innerhalb des Tr√§gers genannt werden.
Erst nach Vorlage dieser Bestätigung, die spätestens 4 Wochen nach Beendigung der Maßnahme vorliegen muss, erfolgt die Erstattung aufgrund der dort gemachten Angaben. Es gilt der Stichtag auf dem Formular. Die Erstattung ist auf max. 8 Arbeitstage pro Kalenderjahr beschränkt. Sonderurlaub kann nur innerhalb der Maßnahme genommen werden. Nicht vorher und nicht nachher.
Bei Sonderurlaub in den Weihnachtsferien muss die Bestätigung bis zum 15. Januar des Folgejahres beim rdp eingereicht sein. Danach ist eine Auszahlung des Verdienstausfalles nicht mehr möglich.